Kinderschutzsoftware – Mehr Sicherheit für Kinder im Netz

Längst nicht alle Seiten im Internet sind kindlichen Bedürfnissen und Verständnisgrenzen angepasst. Vor allem offene Videoplattformen und soziale Netzwerke präsentieren oft Inhalte, die Kinder überfordern oder verstören. Zugleich können Eltern nicht jeden Schritt überwachen, den der Nachwuchs online macht. Zu allgegenwärtig ist der Zugang ins Netz auf Computer oder Smartphone. Kinderschutzsoftware kann diese Sicherheitslücke füllen.

KinderServer: Onlinesicherheit für Grundschulkinder

KinderServer ist eine vom Bundesministerium für Familie geförderte Schutzsoftware, die Eltern kostenlos auf den heimischen PC laden können. Ihr Sicherheitsprofil ist auf Kinder im Grundschulalter ausgelegt. Daher lässt sie nur Websites zu, die in den Suchergebnislisten von medienpädagogisch empfehlenswerten Kindersuchmaschinen erscheinen und über das notwendige Alterslabel verfügen. Die großen und aufgrund ihrer Inhalte oft problematischen Videoplattformen und Suchmaschinen werden blockiert. Die passwortgeschützte Software ist kompatibel mit allen gängigen Betriebssystemen und kann auch auf mobilen Endgeräten installiert werden.

JusProg: Für verschiedene Alterstufen einstellbar

Die Filtersoftware JusProg wird seit 2003 von dem gleichnamigen gemeinnützigen Verein herausgegeben und kann gratis und ohne Registrierung auf dessen Homepage heruntergeladen werden. Dabei können Eltern für jedes Kind anhand seiner Altersklasse ein individuelles Nutzer- und Sicherheitsprofil erstellen. Für Kinder bis 6 Jahre filtert das Programm alle Seiten heraus, die nicht im Suchraum der von Pädagogen betreuten Kindersuchmaschinen erscheinen. Die Kinderschutzsoftware kann nicht auf dem Smartphone installiert werden und ist ausschließlich mit Windows kompatibel.

Auf www.technikpirat.com gibt’s noch mehr Tipps und Infos rund um Technik.

Bild: bigstockphoto.com / CHOReograPH

You may also like